Wachsende Naturverbundenheit im Urlaub

Nicht nur auf dem Teller, bei der Bekleidung und beim Strom, sondern viel öfters auch beim Thema Urlaub steht eine grüne Wende bevor. Die Möglichkeiten für Hoteliers, dieser Thematik gerecht zu werden, sind nahezu unbegrenzt. Spezielle Ökohotels, Unterkünfte in Bäumen oder großzügige Gartenhäuser sind nur einige Beispiele des neuen Trends.

Wie sehr öko darf es denn bitte sein?

Nicht nur beim Reisen an sich, sondern auch was die Unterkunft betrifft, haben Hotelanbieter den möglichst umweltschonenden Ökotrend entdeckt, da Umweltaspekte für immer mehr Urlauber eine große Rolle spielen. Die einen locken etwa mit einer wenig bebauten, natürlichen Umgebung, Zimmern ohne Klimaanlage, Verzicht auf das tägliche Handtuchwechseln; die anderen werben mit einer Stromversorgung über Solarzellen auf dem Dach, der Benutzung von Petroleumlampen statt elektrischem Licht oder sogar mit dem weitestgehenden Verzicht auf Strom. 

Hoch hinaus: Baumhaushotels!

Ein besonderer Trend sind auch die sogenannten Baumhaushotels. Diese lassen sich sogar in Deutschland finden und schonen neben dem Geldbeutel auch die eigene Klimabilanz im Gegenzug zu einer längeren Flugzeugreise. Das erste Baumhaushotel in Deutschland steht nördlich von Görlitz in Sachsen. Die Unterkünfte für zwei bis sechs Personen hängen in acht bis zehn Meter Höhe im Wald eines Abenteuerfreizeitparks. Jedes Baumhaus hat neben einer Schlafnische und einer Sitzecke auch noch eine eigene Minitoilette und auf Wunsch auch einen eigenen Balkon. Ein eigenes Bad mit Dusche besitzen lediglich drei der insgesamt acht Baumhäuser. Solche und ähnliche Hotels gibt es inzwischen nahezu überall auf der Welt mit völlig unterschiedlicher Ausstattung. 

Der charmante Klassiker: Das Gartenhaus

Weiterhin sind Hotelzimmer sehr beliebt, die im Erdgeschoss liegen und damit einen schnellen und direkten Zugang zu einem Garten und weiteren Annehmlichkeiten, wie einem Pool haben. Häufig setzen Hoteliers auch komplett auf Gartenhäuser, die vor allem durch besonders naturverbundene Urlauber schnell ausgebucht sind. Oft spielt aber auch der Wunsch nach einem völligen Tapetenwechsel und der Kontrast zu einem üblichen Hotelzimmer eine Rolle. Der besondere Reiz des Gartenhauses ist zudem, dass man hier individuell unterkommt, selbstständig ist; aber nicht zu viel Verantwortung trägt, sondern alles überschaubar bleibt. Immerhin will man ja dennoch Urlaub haben. Gebucht werden die komfortablen Hotelhäuser neben den Gästen, die keinen eigenen Garten haben, vor allem von Familien mit kleinen Kindern oder Haustieren, die durch einen schönen Garten zusätzliche Möglichkeiten zum Spielen und Austoben haben. Eine noch viel größere Rolle spielen Gartenhäuser natürlich im privaten Bereich. Dabei sind eigene richtige Gartenhäuser auf dem eigenen Grundstück genauso beliebt, wie das kleinere Gartenhäuschen auf dem typischen Schrebergarten. Aktuelle Nachrichten zu Hotels berichten über weitere Trends.

 

Bildquelle: © Pixabay.com

Wenn Ihnen diese Seite gefällt, würden wir uns freuen, wenn Sie uns weiterempfehlen: